Bundesförderungen

Förderung über Klimafonds:
private PV-Anlagen bis 5 kWp (Einreichung von 01.03.2017 bis 30.11.2017) und
PV-Anlagen in der Land- und Forstwirtschaft ab 5 kWp bis 50 kWp (Einreichung bis 15.11.2017):

275 Euro/kWp für freistehende Anlagen und Aufdachanlagen (max. jedoch 40 % der anerkennbaren Investkosten)
375 Euro/kWp für gebäudeintegrierte Anlagen (max. jedoch 40 % der anerkennbaren Investkosten)

Infos zu –> Förderung von privaten PV-Anlagen
Infos zu –> Förderung von PV-Anlagen in Land- und Forst-WS

 

Förderung über ÖMAG !! für 2017 bereist ausgeschöpft !!
Förderung von Auf- und Indach-Anlagen größer als 5 kWp bis max. 200 kWp (keine Freiflächenanlagen mehr)

Einspeisetrarif für PV-Strom bei Antragstellung und Vertragsabschluss im Jahr 2017:
7,91 Cent/kWh (für 13 Jahre mit diesem Wert gefördert)

Als Investitionszuschuss für die Errichtung werden zusätzlich 40% der Errichtungskosten,
höchstens jedoch ein Betrag in Höhe von 375 Euro/kWp gewährt.

Infos zu –> Photovoltaik-Förderung der ÖMAG

 

Förderung von Inselanlagen
Für Anlagen zur Eigenversorgung in Insellagen ohne Netzzugangsmöglichkeit
Gilt für Unternehmen, Vereine und konfessionelle Einrichtungen

Gefördert werden bis zu 35% Förderung der förderungsfähigen Kosten
Mindest-Investition: 10.000 Euro
Zeitpunkt der Antragstellung: Vor Errichtung der Anlage

Infos zu –> Förderung von Inselanlagen

 

Landesförderungen:
Die meisten Bundesländer bieten eigene Förderungen für Photovoltaik-Anlagen an, die entweder mit der Bundesförderung kombiniert oder nur alleine beantragt werden können.

–> zu den Landesförderungen

 

allgemeine Übersicht zu den Einspeistarifen der Stromanbieter in ganz Österreich:
–> österreichische Einspeisetarife ins Stromnetz

 

Und fragen Sie auch in Ihrer Gemeinde nach, ob sie aktuell eine Förderung für Photovoltaik-Anlagen budgetiert hat.

(Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
TEILEN