aws Investitionsprämie + OeMAG-Förderung

Jetzt bis zu 44 % Förderung für betriebliche Photovoltaik- und Speicheranlagen

1601

Um die österreichische Wirtschaft in Folge der Corona-Krise zu unterstützen, fördert die Bundesregierung betriebliche Photovoltaik- und Speicheranlagen im Rahmen der aws Investitionsprämie mit 14 %. Das beste daran: Die Prämie lässt sich mit den OeMAG-Förderungen kombinieren. Damit sind in Summe bis zu 44 % an Fördergeld möglich.

Als Förderungswerber für die aws Investitionsprämie kommen sowohl bestehende als auch neugegründete Unternehmen aller Branchen und Größen in Betracht.

Gefördert werden netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen auf Gebäuden und Freiflächen mit oder ohne Stromspeicher (Betriebsgebäude). Weiters wird die Nachrüstung von Stromspeichern bei bestehenden landwirtschaftlichen PV-Anlagen gefördert. Hinsichtlich der Größe der Anlagen gibt es keine Vorgaben oder Beschränkungen.

Informationen zur Prämie

  • Gefördert werden Neuinvestitionen mit 14% der förderfähigen Investitionskosten
  • Das minimale förderbare Investitionsvolumen pro Antrag ist EUR 5.000 ohne USt.
  • Das maximale förderbare Investitionsvolumen ist EUR 50 Mio. ohne USt. pro Unternehmen

Die Prämie ist mit der Tarif- oder Investitionsförderung der OeMAG kombinierbar!

Förderzeitraum

Von 1. September 2020 bis 28. Februar 2021 kann die Prämie beantragt werden. Die Prämie ist für Investitionen, die ab 1. August 2020 getätigt wurden, auch noch rückwirkend beantragbar. Mit den Investitionen darf nicht vor dem 01.08.2020 begonnen worden sein.

Weiterführende Links

Abwicklungsstelle: Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft (AWS) »
Gesamte Förderrichtlinie »
FAQs »
Anhang zu Punkt 4.19 der FAQs (Photovoltaikanlagen und Stromspeicher) »