Steiermark

Förderung von Photovoltaik-Gemeinschaftsanlagen

  • Errichtung neuer PV-Anlagen:
    • 350 Euro pro kWp für dachintegrierte oder auf Dächern aufgestellte PV- Anlagen bzw.
    • 400 Euro pro kWp für fassadenintegrierte Photovoltaikanlagen
  • Wenn es sich um Wohnungen in einer Hausgemeinschaft handelt, dann erhöht sich der Fördersatz auf
    • 450 Euro pro kWp für dachintegrierte oder auf Dächern aufgestellte PV-Anlagen bzw.
    • 500 Euro pro kWp für fassadenintegrierte Photovoltaikanlagen
  • Umrüstung einer bestehenden PV-Anlage
    • Investitionszuschuss von 100 Euro pro beteiligter Wohneinheit
  • Installation eines Stromspeichers
    • 500 Euro pro installierter Brutto-Speicherkapazität (bei Blei-Säure oder Blei-Gel Technologie 200 EUR pro kWh)
    • mind. 0,5 kWh / kWp, max. 1,0 kWh / kWp
  • Vorraussetzungen
    • Mind. 3 Einheiten/Beteiligte müssen an die PV-Gemeinschaftsanlage angeschlossen sein
    • Min. Leistung der gesamten PV-Gemeinschaftsanlage: 6 kWp
    • Max. Leistung der gesamten PV-Gemeinschaftsanlage: 100 kWp; Vorgabe nur bei nicht privater Nutzung.
  • max. 2 kWp pro Wohneinheit förderbar bzw. bei Installation eines Speichers max. 3 kWp pro Wohneinheit. Die PV-Anlage an sich kann aber größer gebaut werden.

Antragstellung ist ab sofort bis zum 16. Mai online möglich unter www.ea-steiermark.at.

–> Richtlinien für Gemeinschaftsanlagenförderung

 

Fragen Sie auch in Ihrer Gemeinde nach, ob sie aktuell eine Förderung für Photovoltaik-Anlagen budgetiert hat.

(Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
TEILEN